Die bridgefield GmbH stiftet einen Award for Software Engineering Sachsen-Anhalt für die besten Informatikabschlussarbeiten, die sich um den erfolgreichen Transfer von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen verdient gemacht haben.

bridgefield Award

Exzellentes Software Engineering aus Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt hat fünf Hochschulen, die hervorragende Informatikausbildung machen. Darauf können wir stolz sein! Mit dem "bridgefield-Award für Software Engineering" wollen wir eine Plattform, auf der Absolvent*innen aus Sachsen-Anhalt für ihre Abschlussarbeiten ausgezeichnet werden, die sich um den erfolgreichen Transfer von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen im Bereich Software Engineering besonders verdient gemacht haben. Bis zum 30. September 2022 können sich Absolvent*innen der teilnehmenden Hochschulen mit ihren Abschlussarbeiten bewerben bzw. durch Hochschullehrer*innen vorgeschlagen werden. Eine Jury, bestehend aus Dozent*innen aller teilnehmenden Hochschulen, bewerten die Bewerbungen und entscheiden unabhängig über die Vergabe. Hier teilnehmen

Schirmherr

Thomas Wünsch

Foto
Innovative IT ist die Basis unserer digitalisierten Welt. Auch an Sachsen-Anhalts Hochschulen werden InformatikerInnen ausgebildet, um die digitale Zukunft mitzugestalten. Umso schöner ist es, dass besonders leistungsstarke AbsolventInnen für ihre herausragenden Arbeiten zum Software Engineering neben dem Hochschulabschluss künftig auch noch einen Preis einheimsen können. Ich freue mich, dass unsere Hochschulen dafür gemeinsam mit dem Digitalisierungsdienstleister bridgefield mit einer Preisverleihung Unterstützung leisten wollen und habe deshalb sehr gern die Schirmherrschaft übernommen.

Thomas Wünsch, Staatssekretär des Ministeriums für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt

Hochschulen

Fünf Mal Informatikausbildung in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt bilden fünf Hochschulen und Universitäten jedes Jahr mehrere hundert hochqualifizierte Informatiker aus. Neben der Kerninformatik bringt dabei jede Hochschule ihr eigenes Forschungs- und Ausbildungsprofil. Dazu gehören genauso weitverbreitete Schwerpunkte wie Wirtschaftsinformatik oder künstliche Intelligenz wie auch innovative Spezialisierungen wie Digital Engineering oder Technisches Innovationsmanagement.

Wettbewerb

Nehmen Sie die Herausforderung an

Alle Arbeiten werden von einem unabhängigen Gremium aus Professoren und Professorinnen der teilnehmenden Hochschulen bewertet. Der Jury gehören an:

  • Prof. Dr. Gunter Saake, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Prof. Dr. Wolf Zimmermann, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Prof. Dr. Fabian Behrendt, Hochschule Magdeburg-Stendal
  • Prof. Dr. Ursula Fissgus, Hochschule Anhalt
  • Prof. Dr. Thomas Leich, Hochschule Harz

Der Preis wird rotierend im Rahmen von Veranstaltungen an den teilnehmenden Hochschulen verliehen.

1. Platz

4.000€ Preisgeld

Plätze 1-3

3.000€ Coaching

Ausgelobt wird ein Preis für den ersten Platz über 4.000 Euro durch die bridgefield GmbH. Zusätzlich erhalten die drei Erst-Platzierten ein individuelles Persönlichkeits-, Agilitäts- und Projektmanagement-Coaching im Wert von 3.000 Euro.

Teilnahme

Kluge Ideen aus Sachsen-Anhalt

Voraussetzung ist, dass die Abschlussarbeit im Zeitraum zwischen 1. Januar 2021 und 30. September 2022 an einer Universität oder Hochschule in Sachsen-Anhalt verteidigt wurde. Die Einreichung ist ebenfalls bis zum 30. September möglich. Die Nominierung erfolgt entweder auf Vorschlag des/der die Arbeit erstbetreuenden Wissenschaftlers/in oder durch eine Eigenbewerbung. Alle Einreichung erfolgen per E-Mail an: [email protected]

Bitte reichen Sie auf elektronischem Wege folgende Unterlagen ein:

  • ein elektronisches Exemplar der nominierten Arbeit (PDF-Format)
  • Angaben zum Zeitpunkt der Themenvergabe, sowie dem Bearbeitungszeitraum (Start- Ende)
  • eine Würdigung durch den (Erst)-Betreuenden der Arbeit; das kann zum Beispiel ein Auszug aus ihrem/seinem Gutachten über die Arbeit sein. In dieser Würdigung ist das Datum der Verteidigung anzugeben. Sollten die Gutachten bei (Selbst-)Bewerbungen nicht verfügbar sein, so fügen Sie bitte zumindest die Noten sowie Referenzen zu den Gutachtern mit ein.
  • einen kurzen Lebenslauf der/des Studierenden

bridgefield

Software Made in Magdeburg

Die bridgefield GmbH arbeitet mit höchster Expertise in den Bereichen agile Software-Entwicklung, Beratung, agiles Projektmanagement, Systemintegration und UI/UX für seine Kunden in Industrie und Forschung an hochkomplexen Digitalisierungsprojekten. Die bridgefield GmbH möchte mit diesem Preis hervorragende, wissenschaftlich getragene Ideen und Innovation aus Sachsen-Anhalt fördern sowie diese Personen als entscheidende Potentialträger für die Zukunft unseres Landes würdigen. Mehr zum Unternehmen: www.bridgefield.de